. Kofferraumschutz für Hunde - bei Kofferraumschutz-Ratgeber.de

Kofferraumschutz für Hunde & Transportgut

→ Direkt zum Shop

Im Frühling, im Sommer, im Herbst und im Winter – jederzeit gibt es für den Hund etliche Möglichkeiten, sich zu “besudeln”. Ob es das Bad in der Schlammpfütze, das letzte Buddelabenteuer oder einfach nur der Spaziergang bei Regen ist. Der erfahrene Hundehalter weiß: muss der Hund danach ins Auto, steht schon bald die nächste Reinigung an. Wenn man keine Lust hat, sein Auto immer wieder von Neuem zu putzen und den Innenraum ein wenig zu schonen, empfiehlt sich der Einsatz eines Kofferraumschutz für Hunde. Welche unterschiedlichen Modelle es gibt und worauf Sie achten sollten, erfahren Sie hier.

Die beliebtesten Kofferraumschutz-Decken und -Matten

EUR 15,73
(aktualisiert: 15-09-2014 06:15:25 UTC - Details)
EUR 34,99
(aktualisiert: 07-09-2014 23:26:59 UTC - Details)
EUR 35,65
(aktualisiert: 12-09-2014 03:47:57 UTC - Details)
EUR 39,99
(aktualisiert: 06-06-2014 00:55:48 UTC - Details)
EUR 59,95
(aktualisiert: 21-08-2014 01:53:53 UTC - Details)

Ein Kofferraumschutz – warum eigentlich?

Frühling, Sommer, Herbst und Winter – mit dem Hund geht es im Grunde bei Wind und Wetter nach draußen – nicht selten auch bei Regen, Wind und Schnee. Und wer mit seinem Vierbeiner nicht nur die asphaltierten Wege nimmt, weiß, dass “Bellos Fell” dann schon nach wenigen Minuten ziemlich verdreckt und nass sein kann. Pfützen, Teiche, nasse Wiesen, Buddelabenteuer, Waldexpeditionen – all das sind tolle Dinge für einen Hund. Doch was ist, wenn der Hund danach wieder im Auto mitfahren muss?

Wie kann und muss ich meinen Hund im Auto mitführen?

Nach der Straßenverkehrsordnung §23 gelten Tiere (und damit auch Hunde) als “Ladung” und müssen vorschriftsgemäß während der Autofahrt gesichert werden. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Auf der einen Seite kann man für die Rückbank, den Fußraum oder den Kofferraum eine Hundetransportbox verwenden, die den Hund und andere mitfahrende Personen während der Fahrt schützt.

Hunde KofferraumschutzEine weitere Option ist, den Hund bspw. auf dem Rücksitz mit einem speziellen Hunde Sicherheitsgurt zu sichern. Dazu legt man dem Hund am besten ein breites Hundegeschirr um und befestigt dieses mit dem passenden Sicherheitsgurt am Anschnallsystem.

Eine weitere und sehr häufig genutzte Variante ist das mitführen des Hundes im Kofferraum bei gleichzeitiger Nutzung eines Hundeschutzgitters für das Auto. Solche Gitter begrenzen den Raum von Kofferraum zu Vorderraum des Auto und bieten insofern Sicherheit, als dass der Hund bei einer starken Bremsung oder einem Unfall nicht in den Vorderraum fliegen kann.

Soweit, so gut. Eines der Probleme, das sich damit für viele Hundehalter ergibt ist, dass der Kofferraum je nach Jahreszeit, Aktivität und Fellbeschaffenheit sehr schnell ziemlich dreckig und haarig aussieht. Klar, denn der Hund setzt oder legt sich mit all seiner Pracht inkl. Schlamm und Schmutz am Bauch und an den Pfoten in den Kofferraum und natürlich bleiben da immer einige Flecken, Fell oder Schmutz zurück.

Nun kann man natürlich eine normale Decke in den Kofferraum legen, doch wie viele Hundefreunde wissen, reicht das oft nicht. Normale, unbefestigte Decken verrutschen, sind meist wasserdurchlässig und die Seiten des Kofferraums werden trotzdem schmutzig.

Also muss eine andere Lösung her, sofern der Kofferraum auch in den nächsten Jahren noch als Kofferraum erkennbar sein sollte :-). Diese Lösung nennt sich “Kofferraumschutz” und ist in vielen verschiedenen Qualitätsstufen und Varianten erhältlich.

Halten wir an dieser Stelle kurz fest, welche Eigenschaften ein optimaler Kofferraumschutz mitbringen sollte: 

  • der Kofferraumschutz sollte befestigt werden können, sodass er nicht verrutscht
  • der Kofferraumschutz  sollte wasserundurchlässig sein, damit die Feuchtigkeit nicht vom Kofferraumteppich aufgesogen werden kann
  • der Kofferraumschutz  sollte rutschfest sein, sodass Ihr Hund genügend Halt hat
  • der Kofferraumschutz  sollte im besten Fall auch die Seiten des Kofferraums vor Schmutz schützen
  • der Kofferraumschutz  sollte im besten Fall einen ausklappbaren Stoßstangenschutz besitzen (um u.a. vor Kratzern zu schützen)

Kofferraumschutz, Autoschondecke oder Kofferraumschutzplane?

Die Begrifflichkeiten für eine Plane, die den Kofferraum vor Schmutz und Nässe schützen kann, sind sehr vielfältig. Die Einen suchen in diesem Zusammenhang nach einem Kofferraumschutz für Hunde, andere nach einer Kofferraumschutzplane oder Autoschondecke für Hunde. Im Grunde meint man das gleiche Produkt. Zu beachten ist jedoch, dass eine Autoschondecke nicht immer für den Kofferraum geeignet ist, sondern häufig auch auf die Form einer Autorückbank zugeschnitten ist.

Welcher Kofferraumschutz eignet sich für mein Auto und meinen Hund?

Auch wir haben in den letzten Jahren auch schon einige Kofferraumschutzdecken für Hunde ausprobiert. Viele davon waren bereits nach kurzer Zeit kaputt oder mussten leider entsorgt oder weiter verschenkt werden, weil beispielsweise die Befestigung nicht hielt oder die Autoschondecke nicht passend zur Größe des Autos geschnitten war.

Generell haben wir die Erfahrung gemacht: je hochwertiger (und damit meist auch umso teurer) der Kofferraumschutz war, umso länger oder besser hat er gehalten. Die günstigeren Decken (um ca. 10 bis 15 Euro) haben in der Regel keine 2 Wochen durchgehalten – leider.

Was also sollte man alles beachten, um nicht unnötig Geld für mehrere Kofferraumschutzdecken auszugeben und vielleicht gleich die Passende und Richtige zu finden?

  • Messen Sie die Größe des Kofferraums Ihres Autos am besten nochmal genau aus
  • Achten Sie bei infrage kommenden Kofferraumschutzdecken auf die Maßangaben und gleichen Sie diese mit den Maßen Ihres Autos ab (sollte nicht zu knapp sein)
  • Achten Sie evtl. darauf, ob der Hersteller Angaben zu geeigneten Automarken macht
  • Schätzen Sie ein, ob ein eher dünner Kofferraumschutz genügt oder ob es für Ihren Hund besser wäre, einen dickeren / gepolsterten Kofferraumschutz zu verwenden (beispielsweise wenn sich harte Ecken, Kanten oder Erhöhungen im Kofferraum befinden, ist eine Polsterung von Vorteil)
  • Achten Sie darauf wie der Kofferraumschutz befestigt werden soll (Mit Bändern, Klebungen etc. und ob dies in Ihrem Auto infrage kommt)
  • Achten Sie darauf, ob der Kofferraumschutz einen ausklappbaren Stoßstangenschutz besitzt oder besitzen soll (dies ist nicht bei allen Produkten der Fall)

Kofferraumschutz für Nicht-Hundehalter

Auch für Nicht-Hundehalter kann ein Kofferraumschutz für bestimmte Aktivitäten und Erledigungen von Vorteil sein. Man denke beispielsweise an die Pflanzzeit im Frühling oder das Sammeln von Laub im Herbst. Nicht alle Grünabfälle kann man im eigenen Garten kompostieren und so müssen Laub, Äste und andere Grünabfälle zu einer entsprechenden Entsorgungsstelle gebracht werden – in der Regel im Auto.

Damit das Auto danach nicht total verdreckt ist und man zusätzlichen Aufwand mit der Reinigung des Autos hat, empfiehlt es sich, auch für diese Erledigungen einen Kofferraumschutz zu verwenden. Geeignet sind aber auch Paßformmatten. Diese sind genau an die Größe des Kofferraums angepasst und lassen sich blitzschnell einlegen. Bedacht werden sollte dabei jedoch: mit einer Paßformmatte sind weder die Seiten, noch die Rücksitze vor eventuellen Verschmutzungen geschützt.

Wer häufig Abfälle oder dreckige Dinge mit dem Auto entsorgen muss, für den kommt auch eine sogenannte Kunststoffwanne oder “Schweißwanne” infrage, wie sie beispielsweise von Jägern oder Fleischern auch oft genutzt wird. Diese Wannen sind jedoch nicht immer einfach in das Auto einzusetzen und bedürfen einem erhöhten Kraftaufwand. Dies ist zumindest keine Alternative, wenn Sie die Wanne öfter ein- und ausbauen wollen.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading ... Loading ...